Lavendel: Bienenmagnet, heilsam, duftend und robust

  • Echter Lavendel (Lavandula angustifolia)

  • Lavandula angustifolia ‚Dwarf Blue‘

  • Lavandula angustifolia ‚Felice‘

  • Lavandula angustifolia ‚Hidcote Blue‘

  • Provence-Lavendel (Lavandula intermedia ‚Arabian Nights‘)

  • Schopf-Lavendel (Lavandula stoechas) – Nicht winterhart!

Unempfindlich gegen Trockenheit und gleichzeitig attraktiv für Bienen, Wildbienen und Hummeln, das macht den Lavendel (Lavandula spec.) zu einer Pflanze, die man unbedingt im Garten oder auf dem Balkon haben sollte. Der aus dem Mittelmeergebiet stammende Lavendel liebt sonnig-trockene Standorte mit durchlässigen, mäßig nährstoffreichen Böden. Er ist robust, und es macht ihm nichts aus, wenn mal über längere Zeit der Regen ausbleibt.

Lavendel ist, wenn er blüht, nicht nur schön anzuschauen, er duftet auch noch betörend und ist eine seit Jahrhunderten bekannte Heilpflanze. Sein ätherisches Öl hilft bei nervösen Unruhezuständen und bei Darmbeschwerden, in Einreibungen auch bei rheumatischen Leiden. Die getrockneten Blüten – gepackt in ein Stoffsäckchen – vertreiben mit ihrem Duft Ungeziefer im Kleiderschrank. Der Gattungsname „Lavandula“ leitet sich vom lat. „lavare“ = „waschen“ ab, da man seit der Antike die Blüten auch als Bade- und Waschzusatz verwendete.

Verbreitet in unseren Gärten und dementsprechend überall im Handel verfügbar ist der Echte Lavendel (Lavandula angustifolia), von dem es zahlreiche Sorten in unterschiedlichen Blautönen gibt wie z.B. ‚Hidcote Blue‘, ‚Dwarf Blue‘ oder ‚Felice‘.

Der Provence-Lavendel (Lavandula intermedia) ist eine Kreuzung aus dem Echten Lavendel mit seinen schmalen Blättern und dem breitblättrigen Lavendel (Lavandula latifolia). Er wächst deutlich höher als der Echte Lavendel und wird in Südfrankreich und anderen  Gegenden Europas im großen Stil auf Äckern angebaut, u.a. für die Gewinnung von ätherischem Öl zur Herstellung von Kosmetika und Waschmitteln. Lavendelblüten sind außerdem Bestandteil der Gewürzmischung „Herbes de Provence“. In unseren Breiten gepflanzt, benötigt der Provence-Lavendel  ggf. Winterschutz.

Sehr häufig in Gartencentern und Baumärkten findet man  eine weitere Lavendel-Art angeboten, den Schopf-Lavendel (Lavandula stoechas). Dieser Lavendel mit der auffälligen Blüte ist gut im Kübel zu halten. Allerdings ist er frostempfindlich und muß deshalb an einem geeigneten frostfreien Ort überwintert werden.